www.dokuplanet.de
Falschfarbenbild des Uranus und seiner Ringe
Uranus
Zahlen & Fakten
Trabanten/Ringsystem

Name
#
Entdecker
Jahr
Provisorischer Name
Ariel
I
Lassell
1851
-
Umbriel
II
Lassell
1851
-
Titania
III
Herschel
1787
-
Oberon
IV
Herschel
1787
-
Miranda
V
Kuiper
1948
-
Cordelia
VI
Voyager 2
1986
1986 U07
Ophelia
VII
Voyager 2
1986
1986 U08
Bianca
VIII
Voyager 2
1986
1986 U09
Cressida
IX
Voyager 2
1986
1986 U03
Desdemona
X
Voyager 2
1986
1986 U06
Julia
XI
Voyager 2
1986
1986 U02
Portia
XII
Voyager 2
1986
1986 U01
Rosalind
XIII
Voyager 2
1986
1986 U04
Belinda
XIV
Voyager 2
1986
1986 U05
Puck
XV
Voyager 2
1985
1985 U01
Caliban
XVI
Gladman
1997
1997 U01
Sycorax
XVII
Nicholson
1997
1997 U02
-
XIX
Kavelaars
1999
1999 U01
-
XX
Gladman
1999
1999 U02
-
XXI
Holman
1999
1999 U03

Die Trabanten haben ihre Namen von Gestalten aus den Werken der englischen Schriftsteller Wiliam Shakespeare und Alexander Pope.

Die Ringe des UranusEin Flugzeugobservatorium beobachtete am 10. März 1977 eine Helligkeitsabschwächung eines in der Nähe des Uranus befindlichen Sterns, die auf die Existenz eines Ringsystems hinwies. Das Ringsystem befindet sich in einer Entfernung zwischen 42.000 und 52.000 km vom Uranus. Etwa 11 feine Ringe umgeben den Planeten. Sie bestehen aus Millionen von Brocken, die um den Uranus kreisen und einen Durchmesser von bis zu 10 m haben können. In den Ringen vermutet man weitere Trabanten. Der hellste der Ringe bekam den Namen "Epsilon-Ring".

zum Seitenanfang
[Weltraum von A-Z] [Raumforschung] [Astronomie] [Systeme des Universums] [Sterne]
[Impressum ] [Kontakt] [Haftungsausschluss & Datenschutz]
[Schwarze Löcher & mehr] [Kometen & mehr] [Sonne] [Merkur] [Venus] [Erde] [Mars] [Jupiter] [Saturn] [Uranus] [Neptun] [Pluto] [Verschiedenes] [Hauptseite]
[Impressum ] [Kontakt] [Haftungsausschluss & Datenschutz]